Holzschnitzer Tradition

Für jede geschnitzte Figur verwenden wir ausgewähltes hochwertiges Holz, das gelagert und getrocknet wurde. Anhand der geschützten Modelle aus unserer Werkstatt von Konrad Bachmann und Josef Bachmann werden die Figuren aus Bergahorn, Eschenholz oder Kirschholz maschinell vorgearbeitet, von Hand nachgeschnitzt und bemalt. Figuren ab 40 cm werden aus dem weichen Lindenholz geschnitzt. Dabei arbeiten unsere Meister mit Sorgfalt und Liebe zum Detail, wobei die Eigenschaften des Holzes berücksichtigt werden. Ein anderer Baum, der in unserer Werkstatt viel verarbeitet wird, ist die heimische Zirbelkiefer, die an der Waldgrenze der Antholzer Berge wächst. Auch dieses Holz ist sehr weich und bietet sich bestens zum Schnitzen an. Vor allem abstrakte Wurzelskulpturen, Zirmschalen und Baumschubladen entstehen aus diesem Baum, der durch seine besondere Form und Farbe besticht und vor allem durch seine ätherischen Öle einen besonderen Duft verbreitet.

Bachmann Konrad

Der jüngere der Brüder ist Konrad. Er hat anfangs mit seinem Bruder Josef das Schnitzhandwerk gelernt und großes Talent, viel Freude und Geschick gezeigt. Viele Stunden saßen sie zusammen im…

Bachmann Josef

Schon in seiner frühesten Kindheit hat Josef Bachmann die Leidenschaft zum Schnitzen entdeckt.
Seite 2 von 3

Schon gelesen?

  • Weihnachtsmärkte 2017
    Weihnachtsmärkte 2017 Auch dieses Jahr findet man uns auf zahlreichen Weihnachtsmärkten in Deutschland.  Schon lange gehen die Vorbereitungen alle Krippenfiguren zu schnitzen…
  • Weihnachtsmärkte 2016
    Weihnachtsmärkte 2016 Jedes Jahr sind wir auf verschiedenen Weihnachtsmärkten in Deutschland, so auch dieses Jahr.

Produkte im Schaufenster